"Armer kleiner Schnuffel"

Der kleine Schnuffel wachte an diesem Morgen, einem warmen Frühlingsmorgen, mit heftigen Halsschmerzen auf. Sicher, der große Schnuffel hatte ihm am gestrigen Abend gewarnt, nicht zu lange im kalten Wasser des dunklen Waldsees zu baden, aber musste er deshalb unbedingt Halsschmerzen bekommen?

"Mir tut mein Hals weh!", klagte er.

Der große Schnuffel rührte sich nicht in seinem Bett.

"Mir tut mein Hals weh", klagte er lauter.

"Mmmmh", grummelte der große Schnuffel und drehte sich zum kleinen hin, "habe ich mir doch gedacht."

"Kannst du mir heißen Tee mit Honig drin machen?"

"Seit wann trinkst du Tee, kleiner Schnuffel?"

Der große Schnuffel hatte sich im Bett aufgesetzt und betrachtete aufmerksam den kleinen Schnuffel.

"Nun, seitdem ich Halsschmerzen habe", kam es kleinlaut aus dem bemalten Holzbett zurück.

Also stand der große Schnuffel kopfschüttelnd auf, ging zum Feuer und hängte einen großen Kessel mit kaltem Wasser über die Kochstelle. Er warf getrocknete Kamillenblüten ins Wasser und nach wenigen Minuten roch es in der ganzen Kuschelschnuffelhöhle wunderbar nach Kräutertee.

Der kleine Schnuffel rümpfte die Nase. Was hatte er sich dabei gedacht? Er sollte Tee trinken?

Da saß er nun wie ein begossener Pudel in seinem Bett. Mit Halsschmerzen und einer dampfenden Flüssigkeit die nach Blüten roch! Zum Angucken schön, aber zum Trinken...brrr...! Der große Schnuffel füllte die Flüssigkeit in einen Becher und gab einen Löffel Honig hinzu.

Das war schon besser, aber vielleicht...

"Mehr", bat der kleine Schnuffel und schielte nachdem Honigglas.

"Nein, ein Löffel reicht", entschied der große Schnuffel.

Er nahm den heißen Becher in die Pfoten, schnupperte kurz und sagt dann:

"Das kann ich nicht trinken!"

"Wieso nicht?"

"Das riecht so nach Gesundheit!", gab der kleine Schnuffel mit dem Brustton der Überzeugung kund.

"Das soll es ja auch!"

"Ach, ich habe sowieso keine Halsschmerzen mehr!", erwiderte der kleine Schnuffel mit wichtigem Gesicht, doch dann musste er mitten im Satz husten und der Hals tat ihm noch mehr weh.